Welcome to Gotland!

Mehr um Gotland


Gotland ist die größte Insel in der Ostsee, ca. 170 km lang und 50 km breit. Für eine Wanderung rund um die Insel hat man ca. 800 km Küste zu gehen. Die Küstenstreifen sind abwechslungsreich: Kreideweisse Sandstrände, platte Steinstrände oder steile Klippkanten. Gotland ist das Land des „Gotlanddrickars“ (ein bierähnliches Hopfengetränk), des Safranpfannkuchens, des kräutergewürzten Lamms und das Mekka der mittelalterlichen Kalksteinkirchen.

Vor 400 Millionen Jahren lag Gotland am Äquator, viele der unzähligen Fossilienspuren auf der Insel stammen aus dieser Zeit. Trilobiten, Seelilien, Muscheln und Korallen sind Lebensformen, die Zeitabdrücke hinterlassen haben. Die bekannten Raukars (Kalksansteingebilde) auf Gotland und Fårö sind ausgewaschene Kalksteinberge, wo nur noch der Kern über ist.

Inseln
Die beiden Karlsinseln (Stora und Lilla Karlsö) liegen vor der Wesküste von Gotland. Nach Stora Karlsö, wo es eine Jugendherberge und ein Restaurant gibt, kann man von Klintehamn aus mit einem Boot (nach Fahrplan) während der Sommnermonate zur Insel fahren. Auf der Insel Stora Karlsö findet man einen der grössten Vogelberge Europas, viele Orchideen und Fossilien.

Gotska Sandön liegt nordwestlich von Fårösund, dorthin kann man mit einem Boot von Nynäshamn oder Fårösund gelangen. Auf der Insel kann man während der Sommermonate übernachten.

Slite an der Westküste von Gotland hat ein kleinen Schärengarten, dort liegen auch viele Schiffswracks, ein sehr beliebtes Gebiet für Sporttaucher. Es liegen ca. 2000 dukomentierte Wracks in den Fahrwassern rund um Gotland.

Die Insel Fårö vor Gotlands Nordspitze, ist mit Gotland durch eine Autofähre verbunden, die Tag und Nacht in Betrieb ist, das ganze Jahr durch. Auf Fårö leben ungefähr 600 Menschen, hier gibt es Geschäfte, Pensionate und Restaurants – einige hiervon haben nur während der Sommerzeit geöffnet.

Klima
Das Klima auf der Insel unterscheidet sich vom Festland. Wir haben eine wärmere Temperatur und mehr Sonnenstunden. Die Winde kommen meistens aus südwestlicher Richtung mit warmer Atlantikluft.

Manche Jahre blühen die Rosen in Visby bis in den Dezember. Durch das milde Klima auf der Insel wachsen hier auch viele verschiedene Gewächse, u.a. 36 von den Schweden bekannten 46 Orchideenarten. Weinstöcke, Walnuss-/, Pfirsich-/, Feigenbäume und andere kleine exotische Gewächse fühlen sich ebenfalls in dem milden Klima wohl.

Ein Besuch des Botanischen Garten während des Frühjahrs darf man nicht versäumen.

Gotländska fossiler

Se Stora Karlsö från Ekstakusten

Helgumannens fiskeläge Fårö

Sju strömmar Slite