Welcome to Gotland!

Fossilien und Orchideen


Mit Gotland bietet sich in Europa die geologische Formation des Silurs in nahezu idealer Form an. In fast ungestörter Lage stehen hier dessen Schichten an. Deren älteste (Ob. Llandovery) sind an den Küsten im Nordwesten zu finden, deren jüngste (Ludlow) im Südosten. Eine reichhaltige, warmwasserabhängige fossile Fauna zeugt von tropischem Klima im Gebiet von Gotland zur Zeit des Silurs. Die Flachmeere dieses Gebietes waren der Lebensraum der Korallen, Brachiopoden, Trilobiten, Cephalopoden usw., denen wir heute in Form von z.T. hervorragend erhaltenen Fossilien begegnen. (Rolf Bertling) Eine gute Einführung in dieses Gebiet findet man im Buch von Sara Eliason „Fossilien auf Gotland“.

Darf man auf Gotland eigentlich Fossilien sammeln? 
Allgemein ist das Aufsammeln loser, frei gewitterter Fossilien für den Eigenbrauch zulässig. Sammelverbot besteht auf den beiden Karlsinseln und Langhammar auf der Insel Fårö sowie den durch Tafeln gekennzeichneten
kleineren Strandabschnitten (z.B. Rönnklint und Eksta- Kusten). Der Gebrauch von Hammer und Meißel im Anstehenden ist grundsätzlich verboten. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei GotlandsResor.

Gotland Orchideen?
In der beeindruckend vielfältigen Flora Gotlands sind die etwa 40 wild wachsenden Orchideenarten das besondere Highlight. Ob auf der eher kargen Felsmark des Nordens, den Wiesen, Weiden und Wäldern der Mitte oder den Wacholdersteppen des Südens, allenthalben haben einzelne Arten den ihnen passenden Standort gefunden. Einige Arten, wie z.B. das „Weiße Waldvögelein“ (Cephalanthera
damasonium) und das „Sumpf-Knabenkraut“ (Orchis palustris) kommen in der freien Natur Schwedens nur auf Gotland vor. Eine besondere Augenweide sind der „Europäische Frauenschuh“ (Cypripedium calceolus) und die z T. großflächig anzutreffenden Arten wie z.B. „Männliches Knabenkraut“ (Orchis mascula) und „Mücken-Händelwurz“ (Gymnadenia conopsea). Die Blüte der ca. 40 Arten verteilt sich i.W. auf die Zeit von etwa Mitte Mai bis Ende August. (Rolf Bertling).

Sämtliche Orchideen stehen in Schweden unter strengem Schutz! 
Weder Blüten, Zwiebeln noch Samen dürfen gepflückt, ausgegraben oder mitgenommen werden.

Weitere Informationen:
Jacobsson, T.; Blommande Gotland, 1984.
Kloth,J.-H.,Lowén,U.; Gotlands natur, 1987.

Visby Domkyrka

Visby Domkyrka